Zum Hauptinhalt springen

Die Ereignisse in Myanmar überschlagen sich weiter, auch wenn sie zunehmend aus der medialen Öffentlichkeit verschwinden. Als Stadt der Bürgerrechtsbewegung wollen wir auch in Leipzig ein Zeichen der Solidarität mit den mutigen Kämpfer*innen gegen die Militärdiktatur setzen. Wir rufen deswegen zu…

mehr

Seit 2016 fördert die Stiftung Friedliche Revolution die Begegnung von Menschen mit und ohne Migrationshintergrund durch das Musikprojekt "Klänge der Hoffnung". Im März 2021 hat im Rahmen dieses Projektes ein auf zunächst drei Jahre angelegtes Orchester-Vorhaben zum Mitmachen begonnen. Es hat zum…

mehr

Seit Monaten gehen sie auf die Straße, die mutigen Menschen in Belarus, die die Nase voll haben von Unterdrückung, Diktatur, Bevormundung, Korruption, Wahlfälschung und Einparteienherrschaft. Angesichts der getöteten Demonstranten, der inzwischen mehr als 33.000 politisch repressiven Festnahmen, der…

mehr

Die Stiftung

Zum zwanzigsten Jahrestag des 9. Oktober 1989 gründeten Bürgerinnen und Bürger aus Ost und West, Kirchenleute und Friedensaktivisten die Stiftung Friedliche Revolution. Stiftungsvorstand Christian Führer sagte: "Wir wollen die Friedliche Revolution nicht ins Museum stellen, sondern wir wollen weiter gehen und auch heute zum Handeln anstiften. Die Friedliche Revolution muss weiter gehen und auch die Wirtschaft einschließen."

Die Stiftung will die grundlegenden Wertemuster der Menschen, die 1989 in den Kirchen und auf den Strassen für den friedlichen Wandel eingetreten sind, in die heutige Zeit überführen.