Die Stiftung Friedliche Revolution hat am Samstag, 30. Oktober, in Leipzig den syrischen Filmemacher Rami Farah und die dänische Co-Regisseurin Signe Byrge Sørensen für ihren Dokumentarfilm „Our Memory Belongs to Us“ mit dem Filmpreis „Leipziger Ring“ ausgezeichnet. Der 90-minütige Streifen zeigt drei syrische Aktivisten, die bei den friedlichen Protesten gegen das Assad-Regime vor zehn Jahren mit…

mehr

Leipzig. Die Stiftung Friedliche Revolution veranstaltet vom 6. bis 10. Oktober ihre diesjährige REVOLUTIONALE. Herzstück des Festivals ist der „Internationale Runder Tisch“, an dem in diesem Jahr 60 zivilgesellschaftliche Organisationen und Aktivist*innen aus mehr als 20 Ländern zusammenkommen. Bei den „Öffentlichen Versammlungen“ werden täglich die Beratungsergebnisse zusammengetragen sowie der…

mehr

Am Donnerstag, dem 7. Oktober 2021 ist das von der Stiftung Friedliche Revolution Anfang des Jahres gegründete transkulturelle Orchester „Klänge der Hoffnung“ mit zwei Konzerten im Mendelssohn-Saal vom Gewandhaus Leipzig zu hören. Das erste Konzert beginnt um 17:30 Uhr. Das zweite Konzert findet um 20 Uhr im Rahmen der REVOLUTIONALE statt.

mehr

Es war ein wolkenverhangener Sommerabend. Doch auch ein kurzer Regenschauer hielt die gut 200 vor allem jungen Besucherinnen und Besucher auf dem Leipziger Nikolaikirchhof nicht davon ab, unter freiem Himmel dem bewegenden Dokumentarfilm "Courage" zu folgen.

mehr

Mit der Aufführung des Dokumentarfilms „Courage“ vor der Nikolaikirche in Leipzig will die Stiftung Friedliche Revolution am 9. August (Beginn 19:00 Uhr) ein Zeichen der Solidarität mit den Menschen setzen, die im vergangenen Jahr in Belarus zu Abertausenden friedlich gegen die Wahlfälschung und für demokratische Reformen im Land auf die Straße gegangen sind. Im Anschluss an den Film

ist eine…

mehr

Das GeyserHaus in Leipzig war am Sonntag, dem 4. Juli, Gastgeber für das erste Konzert des neugegründeten transkulturellen Orchesters "Klänge der Hoffnung". Bei strahlender Sonne musizierte unter freiem Himmel ein 50köpfiges Ensemble, das erst in diesem Frühjahr gegründet worden war und das zu seinen wöchentlichen Proben bis Mitte Mai nur digital zusammenkommen konnte.

mehr

Die Ereignisse in Myanmar überschlagen sich weiter, auch wenn sie zunehmend aus der medialen Öffentlichkeit verschwinden. Als Stadt der Bürgerrechtsbewegung wollen wir auch in Leipzig ein Zeichen der Solidarität mit den mutigen Kämpfer*innen gegen die Militärdiktatur setzen. Wir rufen deswegen zu einer Mahnwache am 18.05. um 18:30 an der Nikolaikirche auf.

mehr

Seit 2016 fördert die Stiftung Friedliche Revolution die Begegnung von Menschen mit und ohne Migrationshintergrund durch das Musikprojekt "Klänge der Hoffnung". Im März 2021 hat im Rahmen dieses Projektes ein auf zunächst drei Jahre angelegtes Orchester-Vorhaben zum Mitmachen begonnen. Es hat zum Ziel, ein Laien-Orchester mit rund 35 Musikerinnen und Musikern aufzubauen.

mehr

Seit Monaten gehen sie auf die Straße, die mutigen Menschen in Belarus, die die Nase voll haben von Unterdrückung, Diktatur, Bevormundung, Korruption, Wahlfälschung und Einparteienherrschaft. Angesichts der getöteten Demonstranten, der inzwischen mehr als 33.000 politisch repressiven Festnahmen, der Willkür und Folter nimmt die Hoffnungslosigkeit und Angst dramatisch zu.

mehr

Zu einem Livestream-Konzert aus der Peterskirche in Leipzig hat die Stiftung Friedliche Revolution für Sonntag, dem 13. Dezember (19.30 Uhr), eingeladen. Anlass für das Konzert ist der 5. Geburtstag des Südcafés, das von der Ev.-Luth. Kirchgemeinde im Leipziger Süden in Zusammenarbeit mit dem Evangelischen Schulzentrum unterhalten wird.

Für den Abend war ursprünglich ein großes Fest mit einem…

mehr