Leipzig. Zu einem ungewöhnlichen Filmabend ins Leipziger Traditionskino UT Connewitz hat die Stiftung Friedliche Revolution für Mittwoch, dem 14. November um 19.30 Uhr, eingeladen. Gezeigt wird der Dokumentarfilm „In Search…“ der kenianischen Filmemacherin Beryl Magoko, die beim Leipziger DOK-Filmfestival vor gut einer Woche mit dem „Leipziger Ring“ geehrt wurde. Der Film ist eine mutige und...

mehr

Am Donnerstagabend kamen 2000 Leipzigerinnen und Leipziger in die Innenstadt, um der Novemberpogrome vor 80 Jahren zu Gedenken und gegen Antisemitismus und Rassismus heute zu demonstrieren. Der „Initiativkreis 9. November“ hatte unter dem Motto „Erinnern – Für eine offene Gesellschaft“ dazu aufgerufen. Sprecherin Rebecca Rahe zeigte sich zufrieden mit der Resonanz: „Von Familien mit Kindern bis...

mehr

Leipzig. Die in Kenia geborene Regisseurin Beryl Magoko ist am Samstag für ihren Film „In Search…“ mit dem Filmpreis „Leipziger Ring“ geehrt worden. Mit der Auszeichnung wolle die Stiftung Friedliche Revolution die mutige und sensible Auseinandersetzung mit dem schwierigen Thema Genitalverstümmelung würdigen, sagte der Vorsitzende der Stiftung, Prof. Dr. Rainer Vor, bei der Preisübergabe in...

mehr

Am Montag, den 29. Oktober gestaltete die Stiftung Friedliche Revolution das montägliche Friedensgebet in der Nikolaikirche. Die Predigt hielt das Kuratoriumsmitglied der Stiftung, Frau Ruth Misselwitz aus Berlin. Thematisiert wurde der Aufruf eines breiten Leipziger Bündnisses für eine gemeinsame Demonstration zum Gedenken an die Novemberpogrome vor 80 Jahren am 8. November 2018.

mehr

Zum Abschluss seiner Ausstellung lädt Carsten Saeger zu einer öffentlichen Begehung mit Dr. Susan Baumgartl (Leiterin, Gedenkstätte Deutsche Teilung Marienborn) und Gesine Oltmanns (Vorstand, Stiftung Friedliche Revolution) ein, um gemeinsam mit Interessierten über das Thema "Gestaltbarkeit, Inszenierung und Formen von Erinnerung" zu diskutieren.

mehr

Nach vier Tagen intensiven Austausches mit 28 angereisten Demokratie- und MenschenrechtsaktivistInnen aus 12 europäischen Ländern beendet der Internationale Runde Tisch 2018 seine Arbeit in diesem Jahr mit einem "Memorandum für Freiheit und Demokratie".

mehr

Zahlreiche Künstler*innen mit und ohne Fluchterfahrung waren am Sonntag, dem 7. Oktober ab 19:30 Uhr zu einem Konzert im Leipziger Kupfersaal zu Gast. Das Projekt „Klänge der Hoffnung“ der Stiftung Friedliche Revolution hatte dafür ein neues Format entwickelt. Mit dabei waren: das Dresdner Ensemble „Paradiesisch Musizieren“, das Leipziger Ensemble „Klänge der Hoffnung“ und weitere Gäste.

mehr

Am 6.10.2018 beginnt die zweite Konferenz des "Internationalen Runden Tisches – Netzwerk für Demokratie- und Freiheitsbewegungen". Die Vorbereitungen für den Internationalen Runden Tisch laufen auf Hochtouren.

mehr

Künstler*innen mit und ohne Fluchterfahrung werden am Sonntag, dem 7. Oktober um 19:30 Uhr zu einem Konzert im Leipziger Kupfersaal (Kupfergasse 2, 04109 Leipzig) erwartet. Das Projekt „Klänge der Hoffnung“ der Stiftung Friedliche Revolution hat dafür ein neues Format entwickelt.

mehr

Die Stiftung Friedliche Revolution lädt vom 6.-9. Oktober 2018 MenschenrechtsvertreterInnen aus 15 europäischen Ländern zum „Internationalen Runden Tisch – Netzwerk für Freiheits- und Demokratiebewegungen“ nach Leipzig ein. Ort der Veranstaltung ist die Außenbehörde des Bundesbeauftragten für die Stasi-Unterlagen (Dittrichring 22-24, 04109 Leipzig).

mehr